Wir begrüßen Sie auf unserer Homepage

Die InGE ist eine Selbsthilfegruppe für Menschen mit einer Epilepsie, Eltern betroffener Kinder und Angehörige von Betroffenen.

Wir treffen uns immer am 2. Mittwoch im Monat im AWO Kinderhaus im Sibeliusweg 2, 24109 Kiel, jeweils um 20.00 Uhr, zu unseren Gruppenabenden.

Interessierte Gäste und Ratsuchende sind hierzu immer herzlich willkommen!

Neue Bälle für die jetzige 3. Herrenmannschaft der SV Friedrichsort

 Im August 2013 war die InGE e.V. (mit Unterstützung eines Geldgebers) Trikotsponsor für die 3. Herren der SVF. Seitdem ist viel Zeit vergangen und die Mannschaft hat ein neues Gesicht bekommen. Sie besteht heute aus Spielern, die als Flüchtlinge hierher kamen (hauptsächlich aus Syrien und dem Irak).   mehr dazu in der PDF Datei

Text: C.Kusserow; Foto:v.r.: Gerhard Theisinger (1.Vorsitzende der SVF), Musaab Saadeddin (Trainer), Corina Kusserow (InGE e.V.)    

                                        

Downloads

Ausstellung/ Infostand im Landeshaus

Die 3 Tage im Landeshaus Kiel brachten einen guten Austausch mit anderen Ausstellern, einige Gespräche mit Abgeordneten sowie freundliche, lobende und mit Dank versehene Einträge in unser Gästebuch. Hier eine kurze Zusammenfassung unserer 2.Vorsitzenden:

Vom 5. bis 7. September hatten wir, die Interessengemeinschaft Epilepsie e.V. (InGE), einen Informationsstand zusammen mit einigen anderen Organisationen. Diesmal hatten wir den Standplatz in der Halle im ersten Stockwerk, wo wir alle gut Platz hatten, aber leider wenig Zulauf. Es musste keiner automatisch an den Ständen vorbeilaufen und somit wäre es für alle im Erdgeschoss günstiger gewesen. Trotzdem hatten wir ein paar gute Gespräche und konnten und konnten unser Motto „Epilepsie braucht Offenheit“ mit viel Infomaterial unter die Leute bringen. Alles in allem hat es uns doch Spaß gemacht an diesem Ereignis teilzunehmen und unsere Gruppe darzustellen. Vielleicht kann man das mal wiederholen, aber dann (hoffentlich) im Erdgeschoss, denn dort bekommen die Themen doch etwas mehr Aufmerksamkeit!       Inge Knoop-Emil

Tag des Sports 02.09.2018

Dieser Tag bot Gelegenheit Sportvereine, Aktive und Besucher auf das Thema Epilepsie aufmerksam zu machen, auch hinsichtlich unseres Projektes "Epilepsie uns Sport". Unsere 2. Vorsitzende zog folgendes Fazit:

Nachdem unsere Selbsthilfegruppe einige Jahre bei dieser Veranstaltung ausgesetzt hatte, konnten wir diesmal genügend Leute zusammentrommeln um an diesem schönen Tag einen Infostand zu betreuen! Außerdem hat jemand aus der Gruppe eine Kurzeinführung in Yogaübungen auf dem Stuhl angeboten, die auch ganz gut angenommen wurde. Unser Standplatz befand sich hinter Plaza in der Nähe der Tanzbühne, die gut besucht wurde, sodass einige Leute auch bei uns vorbeischauten. Wir haben uns gefreut mal wieder dabeigewesen zu sein, obwohl wir uns ein bißchen mehr Zulauf gewünscht hätten.

Daniela`s Schilderung der Yoga-Aktion:

Alternative Therapieformen der Epilepsie gibt es viele. Yoga ist ein ganzheitliches Übungssystem, welches auf Körper, Geist und Seele wirkt. Jeder, der ein wenig Yoga praktiziert, kann schon bald die Wirkungen erfahren.

Genau das war die Idee der Mitmachaktion „Stuhl Yoga“ der Interessengemeinschaft Epilepsie InGE e.V. Sie sollte jedem der Lust hat, an diesem Tag eine Gelegenheit bieten Yoga auszuprobieren und die positiven Effekte selbst zu erleben.

Beim Tag des Sports haben ca. 25 Menschen bei InGE e.V. Yoga auf dem Stuhl getestet. Viele haben mitgemacht um nach den ganzen tollen Aktivitäten ein wenig Ausgleich und Ruhe zu finden. Neben dem Sonnengruß, Körper; - Dehn- und Atemübungen kamen zur Entspannung auch Klang, Mudras und eine kleine Erkenntnis-Geschichte zum Einsatz. Das Feedback war durchweg positiv und die Teilnehmer sind mit einem „Mir geht es super gut!“ Gefühl wieder beschwingt ins aktive Geschehen gestartet.

Selbsthilfetag 25.08.18

Die InGE e.V. war auch in diesem Jahr beim Selbsthilfetag (organisiert von der Kontaktstelle Kibis)  in Kiel dabei. Unter den Arkaden auf der Holtenauer Straße waren mit einem Infostand im "Einsatz". Wir hatten 14 gute Gespräche mit interessierten Menschen, von denen der ein oder andere evtl. auch mal zu einem unserer Gruppentreffen kommt. So macht Öffentlichkeitsarbeit Spass und macht Sinn, denn wir sehen es wie Anna (siehe Bild)

Downloads

Infostand beim Markt der Möglichkeiten 2018

Am 22. Mai war es mal wieder soweit, wir packten unser Infomaterial ein und bauten dann unseren Stand in den beruflichen Schulen am Ravensberg auf.

Tags drauf standen Sabine und ich um 8 Uhr am Stand und bauten noch Beamer und Laptop zum Zeigen eines kleinen Filmes auf . Der Zulauf kam in der ersten großen Pause und es ergaben sich erste Gespräche. Die Rallyefrage war auch nicht so leicht allein zu beantworten und so fragten die Schüler uns gerne um Rat. Unsere Frage bezog sich in diesem Jahr auf die Erblichkeit von Epilepsien. In den meisten Fällen war die Vermutung der Schüler falsch, denn in den seltensten Fällen wird die Veranlagung für eine Epilepsie vererbt meist sind die Ursachen anderweitig z.B. ein Unfall mit Kopfverletzung, als Folge von Alkohol oder Drogenmissbrauch...

Der zweite Tag war auch gut besucht und das trotz des guten Wetters. Die Gespräche ergaben sich aus den Fragen der Schüler und manche zeigten Interesse mehr über das Thema Epilepsie zu erfahren. Für das Thema „Afrika“ hatten wir auch wieder eine Präsentation mitgebracht, die wir auf dem Laptop laufen ließen.

Insgesamt war es wieder eine gelungene Veranstaltung, die wir gerne mit unserem Infomaterial bereichert haben. Wir kommen auch im nächsten Jahr gerne wieder!

Inge Knoop-Emil

Downloads

Professor Doose ist verstorben

Der ehemalige Direktor der Klinik für Neuropädiatrie des UKSH Kiel ist verstorben.

Er war ein herausragender Kinderepileptologe und genoss hohes Ansehen. Seine kleinen Patienten und ihre Angehörigen lagen ihm stets am Herzen. Er hat viel dafür getan, dass die Behandlung epilepsiebetroffener Kinder voran kommt.

Downloads

Die InGE e.V. sagt DANKE!

Für eine weitere Spende von Kiel`s Oldie-Band REMEMBER und ihren Fans. 

500 Euro wurden bei einem Auftritt im Rahmen des 30jährigen Bandjubiläums am 27.01.18 gesammelt. Sie verzichteten auf Eintritt und Gage, sondern riefen stattdessen öffentlich zu Spenden auf. Auch der anwesende DJ verzichtete seine Gage. Die Band unterstützt die InGE nun schon das dritte mal.

Mit Hilfe des Geldes können wir z. B. neues Equipment für die Ausstellung bezahlen, unseren Infostand ausbauen oder neues Infomaterial anschaffen.

Meinungen zur Ausstellung im Holstentörn

So war die Meinung der Ärzte, die sich bei unserer Ausstellung in den Dienst der guten Sache gestellt haben, dazu (Einträge im Gästebuch):

PD Dr. Laufs (Geschäftsführender Oberarzt Epileptologie, UKSH Kiel): "Sehr beeindruckendes Engagement, tolles Infomaterial mit Liebe zum Detail und wertvollem Inhalt, originelle Aktionen, die sehr vieln Patienten, Angehörigen und anderweitig "mitleidenden" Hilfe und Stütze sind. Vielen Dank für den Einsatz und die Ausdauer. Ich wünsche alles Gute für die Zukunft und beadnke mich mitmachen zu dürfen!" Helmut Laufs

Dr. Nils Margraf (Oberarzt, Station N2, Notfallambulanz, UKSH Kiel): "Liebe Leute von der InGE, es ist sehr schön, wieder einmal bei Euch am Stand zu sein. Bewahrt Euch Engagement! Ich mache gerne weiter Werbung für Euch." Nils Margraf

Sabine Jedtberg (Assistenzärztin Neurologie, UKSH Kiel): " Liebes Team von der InGE, Vielen Dank, dass ich bei dieser prima Ausstellung dabei sein durfte. Bitte macht weiter so! Bin jetzt schon neugierig auf die nächste Vorstellung." Sabine Jedtberg

Dr. Gisela von Ondarza (Psychologin am Epilepsiezentrum für Kinder und Jugendliche in Raisdorf/Schwentinental): "Toll, was Sie immer auf die Beine stellen! Weiterhin viel Energie und alles Gute für Ihre wichtige Arbeit" Gisela von Ondarza

Das gesamte InGE-Team ist der Meinung, dass es eine gute und wichtige Aktion war. Es lohnt sich immer sich zu engagieren, um anderen mit Rat und Tat weiter zu helfen. Wir werden auch zukünftig unsere Öffentlichkeitsarbeit weiterführen. Damit Epilepsie kein Stigma mehr anhaftet und Betroffenen mit Ängsten und Vorurteilen begegnet wird. Denn Epilepsie braucht Offenheit!. Dieses Motto haben wir uns gewählt und handeln danach. Gemeinsam können wir noch viel schaffen!!

Ausstellung und Beratung im Holstentörn

Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Ulf Kämpfer und mit freundlicher Unterstützung von Karstadt Kiel zeigen wir an 3 Tagen (vom 13. bis 15.07.17) im Holstentörn/ Karstadt Kiel eine Ausstellung zum Thema Epilepsie. Dabei werden uns auch Fachärzte vom UKSH Kiel und dem Norddeutschen Epilepsiezentrum für Kinder und Jugendliche (Schwentinental) unterstützen. An diesen Tagen sind wir für Gespräche und Beratung von 9.30-20.00 Uhr persönlich vor Ort. Für Interessierte werden auch Informationsmaterial und Broschüren zum mitnehmen bereit gehalten.

Diese Fachärzte stehen zu folgenden Zeiten als Ansprechpartner bereit:

Donnerstag: ab 17.30 PD Dr. Helmut Laufs (Epileptologie UKSH Kiel)

Freitag: 12.00-14.00  Dr. Nils Margraf (Epileptologie UKSH Kiel)

ab 14.00 Frau PD Dr. Sarah von Spiczak (Norddeutsches Epilepsiezenrum)

Samstag: 15.30-17.30 Dr. Gisela von Ondarza (Norddeutsches Epilepsiezentrum)

14.00-16.00  Dr. Sabine Jedtberg (Assistenzärztin am UKSH)

 

Downloads

Begleiterkrankungen bei Epilepsie

Am 26.04.16 fand unsere 6. Veranstaltung der Reihe "Gemeinsam mit Epilepsie" mit dem Epilepsiezentrum für Kinder und Jugendliche statt.

Downloads

Infobesuch in der Kita Ohlshausenstrasse

Am 01.02.16 besuchten unsere Inge und Tina eine Kindertagesstätte des Studentenwerks in Kiel. Hier ihr Bericht dazu.

Downloads

Unsere Ausstellung sucht...

Unsere Ausstellung sucht eine neue Möglichkeit sich zu präsentieren. Sie ist variabel aufbaubar und beinhaltet viele Themen rund um Epilepsie. Anbei einige Bilder (von klein bis groß aufgebaut). Wir freuen uns auf Angebote.

Selbsthilfe?

Was bedeutet das eigentlich?

Veranstaltungskalender

Unser Motto

Ansprechpartner

Corina Kusserow

Bergenring 6, 24109 Kiel

Tel. 0431/ 531677

info@inge-kiel.de  

Inge Knoop-Emil

Tegelkuhle 6

24119 Kronshagen

T 0431 / 12812662

ennit interactive GmbH