Zurück zur Übersicht

Erste Hilfe

Erste Hilfe bei einem kleineren epileptischen Ereignis (Absence) bedarf nicht mehr als aufmerksames Beobachten. Wenn ein größerer Anfall auftritt, sollte behutsam gehandelt werden. 

Blinder Eifer schadet nur, das wissen wir aus vielen Lebenssituationen. So ist es auch bei erster Hilfe bei einem epileptischen Anfall. Das wichtigste ist, dass überhaupt gehandelt wird und man den Krampfenden nicht allein läßt. Schützen sie ihn vor möglichen Verletzungen, bleiben sie bei ihm. Der Notruf ist meistens nicht erforderlich, nur wenn ihnen die krampfende Person fremd ist, seine Krankengeschichte also unbekannt ist oder die Krämpfe länger anhalten als 5-10 Minuten, sollten sie zum Telefon greifen und den Notruf wählen.

Die eingfügte Grafik zeigt ihnen richtiges Verhalten bei einem größeren Anfallsgeschen und soll Sicherheit geben.

Downloads

Unser Motto

Ansprechpartner

Corina Kusserow

Bergenring 6, 24109 Kiel

Tel. 0431/ 531677

info@inge-kiel.de  

Inge Knoop-Emil

Tegelkuhle 6

24119 Kronshagen

T 0431 / 12812662

ennit interactive GmbH